Google My Business Beiträge Cardhouse GmbH

Google My Business optimieren: 5 einfache Tipps!

Im letzten Beitrag haben wir Ihnen gezeigt, was Google My Business genau ist, für wen sich dieses Tool eignet und wie Sie sich einen eigenen Account anlegen.

Mittlerweile haben viele Unternehmen und Selbständige erkannt, wie wichtig Google My Business ist und welches Potenzial sich für die lokale Sichtbarkeit entfaltet. Damit Sie mit Ihrem Profil auch wirklich aus dem Vollen schöpfen, zeigen wir Ihnen, wie Sie dieses mit geringem Aufwand und in wenigen Schritten optimieren können. Die wichtigsten Punkte zusammengefasst:

  • Tipp 1: Halten Sie die Informationen aktuell
  • Tipp 2: Geben Sie Ihren Unternehmen ein Gesicht
  • Tipp 3: Fragen Sie nach Kundenbewertungen
  • Tipp 4: Erstellen Sie Beiträge
  • Tipp 5: Hinterlegen Sie Ihre Website

Falls Sie unseren letzten Beitrag noch nicht gelesen haben, dann finden Sie hier eine genaue Anleitung für das Erstellen eines Google My Business Eintrags.

Tipp 1: Halten Sie die Informationen aktuell

Es gibt nichts Frustrierendes, als wenn Kund:innen vor verschlossenen Türen stehen, weil Ihr Restaurant oder Ihr Geschäft gerade Betriebsferien hat. Daher ist es in erster Linie ganz wichtig, dass Sie die Öffnungszeiten stets aktualisieren. Am besten setzen Sie sich hierzu einen monatlichen Reminder, um zu überprüfen, ob die Angaben auf Ihrem Profil noch stimmen.

Die Überprüfung der Angaben ist nicht nur hinsichtlich der Öffnungszeiten wichtig. Auch andere Informationen wie die Beschreibung, Telefonnummer und Standort sollten ausgefüllt und aktualisiert werden. Denn: Je aktueller Ihr Google My Business Profil ist, desto wahrscheinlicher ist, dass Google dieses als relevant ansieht und es deshalb auch häufiger in den Suchergebnissen ausspielt.

Tipp 2: Geben Sie Ihrem Unternehmen ein Gesicht

Vielleicht kennen Sie es von sich selbst – sobald auf Google Maps oder auch in einem Google My Business Eintrag Fotos hinterlegt sind, kann man sich ein viel besseres Bild von einem Unternehmen machen. Das schafft automatisch vertrauen und kann beispielsweise dazu führen, dass Sie mehr Besucher:innen auf Ihrer Website verzeichnen.

Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihr Google My Business Profil mit Fotos anreichern und so Ihren potenziellen Kund:innen auf einen Blick zeigen, was Sie anbieten. Hierzu eignen sich Fotos von Ihren Räumlichkeiten, Produktfotos oder auch Teamfotos. 

Tipp 3: Fragen Sie nach Kundenbewertungen

Wer kennts nicht – man ist in einer anderen Stadt und sucht für den Abend noch ein passendes Restaurant oder eine Bar. Doch die Auswahl ist so riesig und kaum zu bewältigen. Was tun die meisten Menschen in einer solchen Situation? Genau, sie googlen. Und nicht nur das: Sie lesen sich vor allem die Bewertungen durch und entscheiden sich mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit für ein Lokal, das Top-Bewertungen hat.

Diese Situation lässt sich nicht nur auf Restaurants oder Bars übertragen. Dasselbe gilt auch für alle anderen Unternehmen. Kundenbewertungen sind nicht nur ein ideales Instrument, um einen positiven Eindruck bei potenziellen Kund:innen zu hinterlassen. Mit Kundenbewertungen steigerst du auch die Relevanz bei Google, weil diese insbesondere in der lokalen Suchen zu einem der stärksten Ranking-Faktoren gehören. Denn damit signalisieren Sie Google, dass Ihr Unternehmen oft besucht wird und dadurch auch für andere Internetnutzer ein relevantes Suchergebnis sein könnte.

Sie Fragen sich nun vielleicht, wie Sie denn mehr Kundenbewertungen generieren können. Am besten sprechen Sie Ihre Kund:innen persönlich an und fragen sie nach einer Kundenbewertung. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten: Sie können z.B. nach einem Auftrags- oder Projektabschluss eine Follow-Up Mail senden, in der Sie sich nochmals für die Zusammenarbeit bedanken und nach einer Bewertung fragen. QR-Codes sind auch eine ideale Möglichkeit – hierbei hinterlegen Sie im QR-Code den Link, der die Kund:innen direkt zum Bewertungsformular führt. Den QR-Code können Sie dann beispielsweise auf die Rückseite Ihrer Visitenkarte drucken oder in einem Restaurant z.B. direkt auf dem Tisch platzieren. Alternativ können Sie den Link auch standardmässig in Ihrer E-Mail Signatur hinterlegen.

Ganz wichtig bei Kundenbewertungen ist immer, dass Sie auch darauf reagieren. Bedanken Sie sich für positive Bewertungen und nehmen Sie Stellung zu eher negativen Bewertungen. Sie können beispielsweise darauf hinweisen, dass Sie gerne zu einem Gespräch zur Verfügung stehen, um die negative Erfahrung zu besprechen und eine alternative Lösung für die betroffene Person zu finden. Dadurch zeigen Sie potenziellen Kund:innen, die Ihre Bewertungen lesen, dass Sie Kritik ernst nehmen und sich um eine bestmögliche Kundenerfahrung bemühen.

Tipp 4: Erstellen Sie Beiträge

In Google My Business haben Sie die Möglichkeit, sogenannte Beiträge zu veröffentlichen. Sie können sich das als eine Art Mini-Social Media vorstellen, wo Sie Neuigkeiten, Events oder Aktionen veröffentlichen können. Diese Funktion bringt gleich mehrere Vorteile mit sich: 

  • Sie können Ihr Unternehmen noch besser platzieren und Ihren potenziellen Kund:innen Ihre Vorteile aufzeigen.
  • Sie heben sich von der Konkurrenz ab, da die meisten Unternehmen diese Funktion nicht nutzen.
  • Sie erwecken mehr Aufmerksamkeit, weil Sie durch Beiträge mehr Platz auf der Suchergebnisseite einnehmen.
  • Sie halten Ihren Google My Business Eintrag automatisch aktuell.

Für die Erstellung von Beiträgen stehen Ihnen unterschiedliche Formate zur Verfügung.

Angebote: Sie möchten eine Spezialaktion promoten und Ihren potenziellen Kund:innen beispielsweise einen Rabatt auf Ihre Produkte geben? Dann ist dieses Format genau das Richtige! Hier können Sie ein Bild, ein Beschreibungstext, das Start- und Enddatum der Aktion sowie ein Gutscheincode hinterlegen.

Neuigkeiten: Das ist das ideale Format, um Ihren neuesten Blogbeitrag zu pushen oder neue Dienstleistungen vorzustellen. Das tolle an diesem Format? Sie können direkt einen Call-To-Action  hinzufügen und eine separate URL hinterlegen. So gelangen die Nutzer:innen beispielsweise direkt auf Ihren neuesten Blogbeitrag.

Event: Wenn Sie beispielsweise einen Infoanlass, ein Webinar oder eine andere Veranstaltung planen, dann sollten Sie diese unbedingt in Ihrem Google My Business Eintrag hinterlegen. Neben Veranstaltungsnamen, Beschreibungstext und Bild können Sie hier auch gleich das Start- und Enddatum hinterlegen. 

Update zu COVID-19: Aufgrund der Coronapandemie hat Google dieses zusätzliche Format ins Leben gerufen. Sie können hier beispielsweise hinterlegen, ob es in Ihrem Unternehmen ein spezifisches Hygienekonzept gibt oder ob sich Interessent:innen vorgängig einen Termin buchen müssen.

Tipp 5: Hinterlegen Sie Ihre Website

Dieser Tipp mag ziemlich simpel klingen. Doch ziemlich oft vergessen Unternehmen, die Website in Ihrem Google My Business Profil zu verlinken und das kann ziemlich ärgerlich sein für Interessent:innen. Stellen Sie sich vor, sie haben nach langer Suche und dem Vergleich von Kundenbewertungen endlich ein passendes Restaurant für heute Abend gefunden und möchten nun noch kurz die Speisekarte anschauen. Und dann die Enttäuschung: Im Google My Business Eintrag ist keine Website verlinkt. 

Was nun? Wenn Sie sich ziemlich sicher sind, dass Sie dieses Restaurant besuchen möchten, dann bemühen Sie sich vielleicht darum, in einer zusätzlichen Google-Suche nochmals separat nach der Website zu suchen. Doch die meisten Nutzer:innen springen genau in diesem Schritt ab. Das ist nicht nur ärgerlich für Nutzer:innen sondern auch für Unternehmen, die dadurch potenzielle Kund:innen verlieren.

Fazit

Den Google My Business Eintrag zu optimieren, ist mit wenig Aufwand und umso mehr Ertrag verbunden. In nur wenigen Schritten können Sie dafür sorgen, dass lokal noch sichtbarer werden und dadurch an Relevanz gewinnen.

Die wichtigsten Treiber sind hier ein vollständiges Profil, aktuelle Informationen und vor allem Kundenbewertungen. Nehmen Sie sich also regelmässig ein paar Minuten Zeit, um zu überprüfen, ob Ihre Angaben noch aktuell sind und ganz wichtig: Fragen Sie Ihre Kund:innen aktiv nach einer Bewertung. 

Falls Sie Fragen zu Ihrem Google My Business Eintrag haben oder Unterstützung brauchen, dann kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns, wenn wir Sie beraten dürfen.

Quelle